Kundengeschichten 10.02.2014

Die fliegende Taxigesellschaft

Die Familie La Porte betreibt eine fliegende Taxigesellschaft und hilft so den Einwohnern von Iliamna, einem kleinen Dorf in Alaska. Ausserdem ist Tim La Porte der wohl erfahrenste PC-12 Pilot weltweit! Pilatus Business Aircraft Ltd

Wenn man in Alaska lebt, hat man möglicherweise schon von Tim, Nancy und Heidi La Porte gehört. Die Familie La Porte betreibt die Fluggesellschaft Iliamna Air Taxi seit 1977 und operiert unter anderem drei Pilatus PC-12. Vor über zehn Jahren habe ich Tim kennengelernt, als er Pilatus wegen spezifischen Fragen zum PC-12 direkt kontaktierte. Seither schreiben wir uns hin und wieder. So auch im März 2013, als ich Tim bat, mir ein Update der geflogenen Stunden und Landungen durchzugeben. Er antwortete prompt mit den gewünschten Zahlen und erzählte dieses und jenes über seinen PC-12. Zum Beispiel erfuhr ich, dass die Registrierungen N715NL, N715HL und N715TL einerseits aus den Initialen der Familienmitglieder und andererseits von früheren Rückennummern bei Sportmannschaften stammen: Tim trug die Nummer 7, als er in der Oberstufe Hockey spielte und seine Tochter Heidi trug die Nummer 15 beim Basketball, Softball und Volleyball!

1 Jahr, 51 Tage und 16 Stunden

Im Mai 2014 meldete Tim, dass er als Pilot soeben die 10 000-Stunden-Marke im PC-12 erreicht hätte. Dies entspricht umgerechnet einem Jahr, 51 Tagen und 16 Stunden Flugzeit – und ist auf jeden Fall die höchste je gemeldete AnzahlFlugstunden, die von einemeinzelnen Piloten auf einem PC-12 geflogen wurde!

Vom 2. bis 4. Mai 2014 fand in Anchorage, der grössten Stadt Alaskas, das «Great Alaska Aviation Gathering» statt. Diese Versammlung war die perfekte Gelegenheit, die Familie La Porte zu treffen und ihnen für ihre langjährige Treue als Pilatus Kunden zu danken. Ich plante eine spezielle Überraschung für Tim und bat seine Frau Nancy sicherzustellen, dass er am diesjährigen Treffen dabei ist. Während der Begrüssungsrede wurde ich auf die Bühne gerufen. Kaum hatte ich die Worte «Iliamna Air Taxi, ein ganz spezieller Betreiber» ausgesprochen, sah ich die Leute nicken und lächeln – und es wurde ruhig. Es war offensichtlich, dass die Familie a Porte auch dort bekannt und angesehen war. Nachdem ich Heidi und Nancy mit neuen Pilatus Lederjacken beschenkt hatte, kam Tim an die Reihe. Erst dann verkündete ich den wahren Grund der Feierlichkeit: «Wir sind hier, um Tim La Porte von Iliamna Air Taxi zu ehren: Mit 10 000 geflogenen Stunden ist er der erfahrenste PC-12 Pilot auf der ganzen Welt!» – und übergab Tim seine wohlverdiente Auszeichnung! 

Ein «Paar wenige Dinge» im Gepäck

Am folgenden Tag lud Tim mich und ein paar weitere Pilatus Mitarbeitende ein, zu ihm nach Hause zu fliegen – zirka 45 Minuten pro Weg. Als wir in Anchorage beim Terminal ankamen, wurde uns gesagt, dass Tim noch ein paar wenige Dinge für die Bewohner von Iliamna einlud. Dann waren wir soweit und konnten einsteigen. Wir flogen auf direktem Weg in sein Heimatdorf, einem Ort mit etwas mehr als hundert Einwohnern. Unterwegs zeigte er uns den Mount Iliamna (einen aktiven Vulkan) und den Lake Iliamna, den grössten See in Alaska. Nach der Landung halfen wir Tim, die «paar wenigen Dinge» auszuladen… Vor uns standen schliesslich sehr viele, ziemlich grosse Schachteln! Iliamna Air Taxi ist in vielerlei Hinsicht eine Art Lebensader für die Bewohner, die nicht einfach in einen Laden einkaufen gehen können – weil es dort schlicht keine Läden gibt. Auf dem Rückflug wählten wir eine malerische Route entlang prächtiger Berge, Gletscher und Vulkane im Lake Clark Nationalpark.

Die Pilatus Familie

Der grosse Erfolg von Iliamna Air Taxi ist nur dank der harten Arbeit, der Leidenschaft, Selbstlosigkeit und der Integrität der Familie La Porte möglich. Die Bedeutung für die Anwohner wird sichtbar, wenn man in den Büros die vielen Auszeichnungen von Gemeinden, Organisationen oder auch Privatpersonen sieht. Ob Einkaufsausflüge, Tanzabende in abgelegenen Dörfern oder auch Nothilfeeinsätze bei Hochwasser – Iliamna Air Taxi bietet wichtige Transportdienstleistungen zu isolierten Gemeinden in Alaska, oft sogar kostenlos. Es gibt keine Pressemitteilungen oder Marketingaktionen, um ihre Arbeit zu würdigen – dafür gibt es viele Menschen, die sie schätzen und davon erzählen!

Dieses Alaska-Abenteuer machte mir einmal mehr bewusst, was die Pilatus Familie wirklich bedeutet. Die Familie La Porte ist ein treuer Pilatus Kunde und wird von unserem Service Center Western Aircraft seit 15 Jahren bestens betreut. Dieses Treffen bekräftigt mich in meiner Überzeugung, dass die persönliche Interaktion mit den Kunden, die wir oft nur unter den Seriennummern kennen, genau das ist, was unsere Arbeit so lohnenswert macht! Ich bin sehr dankbar, dass ich immer mal wieder die Gelegenheit bekomme, Menschen hinter diesen Zahlen kennenzulernen. Sie sind es, die unsere Pilatus Familie ausmachen!